Psychotherapeut

Verschiedene Ausbildungswege führen zum Beruf Psychotherapeut: Ärzte und Psychologen absolvieren hierfür eine Zusatzausbildung, die sie berechtigt, den Titel ärztlicher beziehungsweise psychologischer Psychotherapeut zu tragen. Wer als Pädagoge eine entsprechende zusätzliche Ausbildung abgeschlossen hat, kann als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut zugelassen werden. Auch Heilpraktiker können nach einer Weiterbildung als Heilpraktiker für Psychotherapie tätig werden. Neben der Ausbildung ist für die berufliche Praxis die menschliche/charakterliche Eignung entscheidend. Eine stabile Persönlichkeit und die Fähigkeit zur Empathie gehören sicher zu den Grundeigenschaften, die ein Psychotherapeut mitbringen sollte.

Ein Psychotherapeut soll Ihnen helfen, belastende psychische Probleme und Störungen zu überwinden. Darunter lässt sich ein breites Spektrum an Krankheitsbildern verstehen. Von Angst bis Zwang reicht das ABC der psychischen Erkrankungen. Dazwischen liegen Welten voller Nöte und Schwierigkeiten, voller Sorgen und Probleme; für die Betroffenen ebenso wie für Angehörige und Freunde. Doch in den meisten Fällen ist Heilung möglich. Nicht nur der Körper kann gesunden, auch die Seele. Je rascher Sie sich einem Psychotherapeuten bei erkennbaren Störungen anvertrauen, desto besser. Doch dem stellt sich leider ein grundlegendes Problem in der psychosozialen Versorgung entgegen: Obwohl eine wachsende Zahl von Menschen auf psychologische Behandlung angewiesen ist, kann es mehrere Monate dauern, bis die angestrebte Psychotherapie beginnt. Denn die meisten Psychotherapeuten können nur langfristig Termine vergeben. Selbst auf das Vorgespräch – in dem Therapeut und Patient zunächst klären, ob sie miteinander arbeiten können und wollen – müssen viele Betroffene bis zu zwei Monate warten. Stellt sich dann heraus, dass die „Chemie“ nicht stimmt, beginnt die Suche von vorn.

Wir von Psychologen.eu haben daher beschlossen, einen anderen Weg zu wählen. Über unser Portal bieten Experten ihre Unterstützung per Telefon oder online an. Die Vorteile für Sie als Ratsuchende liegen klar auf der Hand: keine Wartelisten, keine langen Anfahrtswege und keine Terminschwierigkeiten, wenn Sie wieder einmal bis in die Abendstunden arbeiten oder die Kinder versorgen müssen. In kritischen Situationen können Sie direkt Kontakt zu unseren Beratern aufnehmen – auch ohne Anmeldung. Und wenn alles gut läuft? Dann sind Sie nicht gezwungen, einen Termin wahrzunehmen, den Sie bereits vor Wochen, als die Welt noch trist und grau schien, abgemacht hatten.

Ein Psychotherapeut behandelt alle Arten seelischer und psychosomatischer Störungen. Auf die Diagnose folgt die Behandlung, die im Wesentlichen darin besteht, dass Sie im Gespräch Gelegenheit erhalten, sich Ihres Problems bewusst zu werden und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Der Psychotherapeut hilft Ihnen, unterstützt Sie, liefert Anregungen, kennt nützliche Übungen, mit denen es Ihnen gelingt, sich von der Krankheit zu befreien. Alles, was Sie mitbringen müssen, ist die Bereitschaft, genau hinzuschauen und sich und Ihr Leben auf Dauer verändern zu wollen. Dabei sind Veränderungen nicht unbedingt als Handlungen definiert. Sie müssen sich nicht auf eine drastische Weise trennen oder Ihr Haus verkaufen, um sich von psychischen Problemen zu befreien. Häufig sind es allein unsere Gedanken und Sichtweisen, die zu einem Problem werden. Verfahren wie das sogenannte Reframing helfen Ihnen dann, eine Neubewertung Ihrer Situation vorzunehmen. Sie lernen, sich selbst ernst und anzunehmen, Bedürfnisse zu äußern, Gefahren zu erkennen.

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob eine Psychotherapie erforderlich ist, können Sie dies vorab im gemeinsamen Gespräch klären.

Glossar

Artikel: